Corona-Pandemie schickt Elektriker in die Krise — diese Maßnahmen zur Kundengewinnung sind wichtiger denn je!

Die Corona-Pandemie hat viele kleine und mittelständische Unternehmen in die Krise geschickt. Darunter auch viele Elektrobetriebe, die aufgrund vorübergehender Ladenschließungen und Ausgangsbeschränkungen mit deutlichen Umsatzausfällen zu kämpfen haben. So bleiben derzeit Aufträge aus, so dass sich viele Elektrobetriebe fragen, wie sie durch diese schwere Zeit kommen sollen. Wo die Coronakrise eine Menge Schatten wirft, gibt es auch einige Lichtblicke.
Demnach gibt es in der derzeitigen Krisensituation eine große Chance zur Kundenakquise. Denn, sobald die Hygienemaßnahmen wieder gelockert werden und Ladenflächen wieder im vollen Umfang geöffnet haben, wird es auch eine hohe Nachfrage in der Elektro-Sparte geben. Für viele Elektrofachbetriebe in Deutschland heißt dies sich schon jetzt für die Kundengewinnung nach der Krise aufzustellen. Hier gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten neue Aufträge an Land zu ziehen, um nach der Coronakrise die Umsatzausfälle zu kompensieren. Eine große Chance ergibt sich dabei vor allem im Bereich des Online Marketing. Für kleine und mittelständische Elektrobetriebe ist es heutzutage von entscheidender Bedeutung sich im Online-Bereich zu positionieren, um nicht den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren. Dabei fürchten viele Elektrobetriebe die sehr hohen Kosten bei der Werbung im Internet. Doch lässt sich auch mit sehr geringem finanziellen Aufwand ein sehr effektiver Webauftritt realisieren. Warum es gerade für Elektrobetriebe in Zeiten der Corona-Pandemie so wichtig ist auf eine ansprechende Webpräsenz zu setzen, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengefasst. So erhalten Sie hier einen Überblick von den Möglichkeiten im Bereich des Online Marketings für kleine und mittelständische Elektrofachbetriebe.


Kundenakquise im digitalen Bereich ist alternativlos

Die Digitaltechnik bietet vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen mittlerweile die Möglichkeit für eine deutlich höhere Kundennachfrage zu sorgen. Denn die meisten Kunden nutzen heutzutage das Internet, um ein geeignetes Unternehmen zu finden. So ist es für Elektriker heutzutage von entscheidender Bedeutung bei der Websuche gefunden zu werden. Hier gelingt es zusammen mit einer Online Marketing Agentur die Möglichkeiten der Kundenakquise im Internet auszuloten. Ebenso bietet eine Online Marketing Agentur die Möglichkeit für eine ansprechende und zeitgemäße Präsenz im World Wide Web zu sorgen. Die meisten Elektrofachbetriebe in Deutschland besitzen noch gar keine Webseite im Internet, so dass eine Menge Kundenpotenzial verschwendet wird. Doch ist es im Zeitalter der Digitalisierung so wichtig, dass Kunden ein Unternehmen im Internet finden. Dabei ist ein modernes Layout und ein nutzerfreundliches Portal von kleinen und mittelständischen Unternehmen das A und O. Ebenso gilt es durch verschiedene Marketingstrategien im Internet dafür zu sorgen, dass mehr Kunden auf das eigene Unternehmen aufmerksam werden. Dies gelingt mit einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung, bei der man dafür sorgt, dass das eigene Unternehmen unter den ersten Suchergebnissen bei der Suche im Netz erscheint. Aber auch das Social-Media-Marketing kann eine gute Strategie darstellen, um neue Kunden für das Unternehmen zu gewinnen. So gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um neue Kunden zu gewinnen und gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Fazit: Die Coronakrise hat die Auftragslage für viele Elektrofachbetriebe enorm verschlechtert. So ist es umso wichtiger sich schon heute für die Zeit nach der Corona-Pandemie aufzustellen. Mehr als die Hälfte aller Elektrobetriebe besitzen immer noch keine Webseite im Internet. Dies gilt es unbedingt zu ändern, um für eine effektive Kundenakquise zu sorgen. Denn um die Umsatzausfälle zu kompensieren, braucht es vor allem nach der Corona-Pandemie eine gute Auftragslage. Dies gelingt nur, wenn potenzielle Kunden ein Elektrofachbetrieb auch bei der Google-Suche im Internet finden.

Startseite