Anzeige

Spule

Induktion und Induktivität

Die Spannung Ui, die in einer Spule induziert werden kann richtet sich nach der Anzahl der Windungen N, der Flußänderung des magnetischen Feldes DeltaPhi, sowie nach der Zeitdauer der Änderung Deltat. Das Minuszeichen gibt an, dass die Spannung ihrer Ursache entgegenwirkt.

Ui = -N · DeltaPhi / Delta t

Ändert sich in einer Spule die Stromstärke DeltaI, so kann man als Formel der induzierten Spannung auch schreiben:

Ui = -L · Delta I /Delta t

Die Induktivität einer Spule hat die Einheit Henry H = Vs/A.

Bewegt sich ein Leiter mit der Länge l und der Geschwindigkeit vs senkrecht zu den Feldlinien eines magnetischen Feldes mit der Flussdichte B so ergibt sich:

Ui = N · vs · B · l

A Fläche (Spulenquerschnitt)

l Länge (von Leiter oder Spule)

L Induktivität

r Permeabilitätszahl

0 magnetische Feldkonstante = 1,257 · 10-6 Vs/(Am)

AL Spulenkonstante

Energiegehalt von Spulen und magnetischen Feldern:

Im magnetischen Feld einer Spule ist Energie enthalten.

W Energie

L Induktivität

I Stromstärke

[W] = H · AČ = J

W= ½ L · I²

L = N² · µr · µ0 · A/l

L = N² · AL


Anzeige

Hier geht es zu unseren Buchtipps

Impressum

© elektrotechnik-fachwissen.de